• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle
Nadine Gerhardt Magazine.png

Aruba is calling.. Wenn dich ein Flamingo sanft wach küsst ❤ Kleine Antillen


Flamingo Island Aruba - Kleine Antillen

Aruba und damit auch Flamingo Island ist Teil der ABC-Inseln und gehört zu den Kleinen Antillen. Nach Aruba geflogen bin ich aus einem einzigem Grund. Ich war noch nicht mal 20 Jahre alt, als ich in einem Magazin ein Foto von Flamingo Island fand. Die Augen leuchteten schon damals und das Foto hängt noch heute auf einer meiner ganz alten Bucket Lists. Ganz klar ist, dass ich mir dieses einmalige Erlebnis mit den pinken Paradiesvögeln nicht entgehen lasse.

Aruba selbst liegt nur 25 km von Venezuela entfernt. Sie ist neben Curaçao und Sint Maarten sowie den Niederlanden (bestehend aus den Niederlanden in Europa, sowie Bonaire, Sint Eustatius und Saba in der Karibik) eines der vier gleichberechtigten Länder des Königreiches der Niederlande. Wie die anderen Länder hat auch Aruba eine eigene Verfassung, Währung und Regierung. Die Insel genießt vollkommene innere Autonomie. Gesprochen wird hier englisch in amerikanischem Slang, auch wenn die Amtssprache niederländisch ist. Der Vibe der Hauptstadt Oranjestad ähnelt dem Vibe von Florida´s Hauptreiseziel Miami.

A Must Do auf Aruba: Weltbekannt ist der Eagle Beach - mit dem wahrscheinlich meistfotografiertesten Baum der Welt. Ein (aber definitiv nicht mein) Paradies für Honeymooner. Paare, so weit das Auge reicht und Hochzeiten am Strand im Stundentakt. Die Hottelketten reihen sich hier nebeneinander. Es lohnt sich, die kleinste der ABC-Inseln mit dem SUV zu erkunden. Die Strände sind sogar noch schöner als auf Curaçao, allerdings muss man den "Ami-Style" mögen.

© Yoga Girl Rachel Brathen am weltberühmten Eagle Beach auf Aruba

Aber kommen wir zurück zu F L A M I N G O O O I S L A N D ! ! !

Ein Strand, an dem Flamingos zum Greifen nah herumlaufen? What?? Ja, den gibt es tatsächlich, und zwar auf der wunderschönen One Happy Island Aruba in der Karibik. Wie man zu den pinken Kameraden kommt, verrate ich dir hier.

Hello my friend! Wenn dich sanft ein Flamingo wach küsst...

Die pink-gefiederten Vögel stacksen jedoch nicht etwa an jedem Strand auf Aruba herum, sondern nur auf der Privatinsel des Renaissance Aruba Resort & Casino. Das 4-Sterne Resort befindet sich im Westen der Insel, nahe der Hauptstadt Oranjestad.

Wohnen: Nimm dir ein Zimmer im Renaissance Aruba Resort & Casino (ab 140 €/Nacht), genieße ganz nebenbei den kleinen Luxus des Resorts in vollen Zügen (was nicht unbedingt das schönste Resort ist, teilweise Zimmer ohne Fenster. Aber was tut man nicht alles für Flamingos!?) und fährst dann kostenlos mit einer Fähre des Resorts auf die private Insel, auf der sich der begehrte Flamingo Beach befindet. Hier triffst du dann auf die gefiederten Tierchen, kannst diese gegen Endgeld füttern oder sogar ein Erinnerungsfoto von diesem einmaligen Anblick machen. Sollten die Flamingos, die sich auf der Insel frei bewegen können, mal auf sich warten lassen, ist der Ausflug natürlich trotzdem nicht umsonst, denn der traumhafte Strand der Insel ist auch ohne Flamingos ein echtes Highlight. Doch am meisten erhofft man sich natürlich Erinnerungsfotos wie diese:

Sunbathing with flamingos

Wenn du dir kein Zimmer im Renaissance Hotel nehmen möchtest, gibt es auch noch eine zweite Möglichkeit, zu den Flamingos zu gelangen: Einen Tagespass für ungefähr 100 € kannst du auch kaufen, damit du auch als Nicht-Gast die Privatinsel betreten darfst. Dieser berechtigt dich dann zum Fahren mit der hauseigenen Fähre und zum Nutzen des Strandes. Ein Restaurant mit American Food und einen kleinen Shop gibt es auch auf der Insel. Übrigens: Beim Flamingo Beach handelt es sich um einen Adult-only-Strand, zu dem nur Personen über 18 Jahren Zutritt haben (die Erfahrung hat aber gezeigt, dass auch manche Kinder dort rumspringen. Der Geldbeutel hat es möglich gemacht. Für die Tiere meist kein Vergnügen).

© Bild 1 & 3: Yoga Girl Rachel Brathen beim SUP-Yoga in Aruba

Yoga: Auf jedenfall einen Besuch wert ist das Island Yoga von Gründerin Rachel Brathen, weltweit auch bekannt als Yoga Girl. Vielleicht hattest du ihr Buch sogar schon in der Hand? Sie verbindet Yoga mit karibischem Inselleben! Das Island Yoga ist ein wunderschönes Studio mit zwei Yoga-Shalas, einer Boutique und einem Organic Café. Es soll das größte Studio der ganzen Karibik sein.

Lustigerweise hatte ich, als ich auf Aruba war, die deutsche Ausgabe des Yoga Journals dabei - erst im Nachhinein bemerke ich, dass Rachel alias Yoga Girl auf dem Cover abgebildet war. Sie hätte sich bestimmt über das Original aus Deutschland gefreut ;).

Ihr Buch findest du hier:

Transport: KLM, Martinair, ArkeFly fliegen direkt nach Oranjestad, allerdings nur ab Amsterdam. Von Amsterdam gibt es interessante Direktflüge nach St. Maarten, Aruba, Bonaire und Curaçao. Mein Tipp: Entweder mit Air Berlin von Düsseldorf aus per Direktflug nach Curaçao schon ab 350,- € hin und zurück oder per Direktflug mit Lufthansa nach Caracas für nur 490,-€ hin und zurück. Anschließend geht es weiter mit Dutch Antilles für 175,-€. Caracas ist eine Möglichkeit, aber auch Miami. Weiter gehts von Miami mit American Airlines, täglich nach Curacao, ca. 150,- €.

Das schönste Mitbringsel aus Aruba: Ein flamingofarbener Bikini - in einem der vielen Shops in Oranjestad zu bekommen. Und für Neffen und Nichten gibt es einen Plüschflamingo von der Insel.

Meine Reiselektüre:

von Mihaly Csikszentmihalyi.

Hier erfährst du, warum Menschen aus dem Allgäu, die jeden Morgen um 4 Uhr aufstehen, um ihre Kühe zu füttern & Gras zu rechen, am Glücklichsten sind und was das für dich zu bedeuten hat. Ein ganz wertvolles Buch von einem besonderen Mann.

(Mit einem Klick auf das Bild gelangst du sofort zu Amazon)

Hier kannst du dir deinen eigenen Flamingo für Zu Hause bestellen.

•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••

Hat dir mein Reisebericht gefallen?

Du warst schon auf Aruba und hast noch weitere, super Tipps? Oder du hast noch Fragen?

Schreib es gerne in die Kommentare.

WELCOME!
Ich bin Nadine, Großstadtmensch, Yogini, Spiritjunkie, 
Knöpfchendrücker, Weltentdecker und Hippie im Herzen Was dich erwartet bei Nadine Gerhardt Mag? 
Hier erfährst du mehr. 
Mehr anzeigen
KONTAKT
SCHLAGWÖRTER
SUCHEN
STAY CONNECTED!
  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grau Kreis
Offenlegung:  Einige Beiträge enthalten Affiliate- oder Partnerlinks. Diese unterstützen die Aufrechterhaltung dieses Blogs, der, wie du dir
sicher vorstellen kannst, nur durch sehr viel Herzblut und Zeit so sehr strahlt und lebt. Bitte hab dafür Verständnis. Du hast Interesse an einer Kooperation oder Partnerschaft oder möchtest meine Expertise buchen?  Ich freue mich über eine Nachricht.
WEBSITE NADINE
FACEBOOK
GET IN TOUCH
LOVELETTER

Der Blog für Yoga, Reisen und spirituellen Lifestyle

Folge Nadine Gerhardt Magazine

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle

© 2017 Nadine Gerhardt. All rights reserved.