• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle
Nadine Gerhardt Magazine.png

Gebärmutterhalskrebs! Wenn der Krebs an die Tür klopft


Kennst du den Moment im Leben, der sich anfühlt als ob du gegen die Wand fährst, den Boden unter den Füßen verlierst und nur fällst? Immer, immer tiefer und das Ende ist nicht in Sicht? Der Fall an sich ist nicht so schlimm, denn du spürst ihn kaum. Das Schlimme sind die Bilder, die währenddessen wie ein Film an dir vorbeiziehen. Szenen aus einem vergangenen Leben, Bilder aus einer Zukunft in deiner Traumwelt und auch Szenarien eines Albtraums, auf dem du immer näher zusteuerst und ihn nicht aufhalten kannst.

Genau dieses Gefühl von Ohnmacht, Angst und Panik überkam mich vor zwei Jahren. In deinem Inneren spürst du, dass sich irgendwas nicht richtig anfühlt. In der Hoffnung, dass sich das von selbst einpendelt, schiebst du den Gedanken so lange weg, bis du dich endlich dazu bewegst zum Frauenarzt zu gehen.

Das Ergebnis nach dreimonatiger Untersuchung erschütterte mich. Ein positiver Pap-Test auf HPV (Human-Papillome Virus), dass zu Zervixdysplasie als auch ein Myom am Gebärmutterhals führte. Der Rat meiner Frauenärztin war mich sofort operieren zu lassen. Während dieser OP würde man das Myome rausschneiden und dann eine Konisation durchführen, bei der man Gewebeanteile am Gebärmutterhalts entnimmt. Bei einem Pap IIID müsste man sich eigentlich nicht sofort operieren lassen, allerdings bestand die Gefahr, dass sich durch Gewebereste des Myoms viel schneller ein Zervixkarzinom bildet – also es zu Gebärmutterhalskrebs kommt und das in nur einigen Wochen, laut meiner damaligen Ärztin.

Kurz vor der Operation hatte ich bestimmt zwei Stunden damit verbracht einen Katalog über diesen Eingriff und die evtl. auftretenden Nebenwirkungen und Gefahren zu lesen. Wie konnte es überhaupt so weit kommen, warum ich, warum habe ich das? Ich war in einer Spirale von Gedanken gefangen. Während meine Gedanken im Kopf verrückt spielten, meldete sich mein Bauchgefühl, das schon so oft richtig lag. Da ist mir klargeworden, dass ich meine Gesundheit selbst in die Hand nehmen muss oder es zumindest mit alternativen Mitteln versuchen möchte, bevor ich an mir rumschnippeln lasse. Das bin ich mir und meinem Körper schuldig. Und heute bin ich unendlich froh diese Entscheidung getroffen zu haben.

Frauengesundheit und die Heilkraft der Natur

Bevor ich hier über meinen Weg und die Heilung spreche, möchte ich vorab betonen, dass ich mein eigenes Versuchskaninchen war und keine Ärztin bin. Dennoch möchte ich dir das wunderbare Wissen, das ich durch meine Recherche erworben habe nicht vorenthalten und hoffe von tiefstem Herzen, dass dieses dir genauso helfen wird wie mir.

Auf der Suche nach alternativen Heilmethoden, die schon fast vergessen wurden, bin ich auf so viele wundervolle Heilkräuter und Naturheilmethoden gestoßen, die schon seit Jahrtausenden für die Frauengesundheit genutzt werden. Es ist so viel Wissen, so dass ich dir hier nur die wichtigsten Kräuter und Methoden nenne, die für die Heilung deiner Gebärmutter ausschlaggebend sind.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Die 30-tägige regenerierende Kur für deine Gebärmutter - mein Step-by-Step Plan

Bevor du mit dieser Kur begingst:

  • Du bist nicht alleine, meine Süße. Es gibt so viele andere Mädels, so viele andere Frauen da draußen, die genau dieselbe Situation durchmachen. Versteck dich nicht. Diese Diagnose ist nichts für das du dich schämen musst. Wenn wir Frauen unser Herz öffnen, können wir so viel bewirken. Der Austausch ist so wertvoll und gibt dir zusätzlich noch Kraft. Natürlich ist es dir überlassen, wie du damit umgehen möchtest. Die offene Kommunikation hat mir persönlich sehr geholfen.

  • Du bist eine wunderbare und mutige Frau, die ihre Gesundheit in ihre eigene Hand nimmt. Du kannst super stolz auf dich und deinen Körper sein, der dich auf dieser Reise begleiten wird.

  • Diese Kur ist nicht nur eine Kur, es ist eine wundervolle Reise zu dir selbst. Du bist hier, weil du etwas verändern möchtest. Mutter Natur und die Heilkunde bietet dir keine Wunderpille oder einen Quick-Fix. Es ist eher ein Spaziergang unter blauen aber auch manchmal grauem Himmel. Lass dich nicht entmutigen! Kleine Schritte führen dich auch ans Ziel – immer. Deshalb, gib nicht auf, denn es wird alles gut.

  • Begegne jeden Tag mit Offenheit, öffne dein Herz und nimm dir die Zeit auf dein Inneres zu hören, meine Liebe. Die Umstellung ist nicht immer einfach. Stell dir vor, du machst einen Frühjahrsputz oder mistest deinen Schrank aus – nur dass du mit dieser Kur deinem Körper eine Pause gibst. Du kennst garantiert das Gefühl nach dem Ausmisten, wenn alles an seinem Platz ist und es in der Wohnung duftet – ein neues Lebensgefühl erwartet dich. Doch bevor die Wohnung sauber ist, gibt es ein bisschen Chaos und Unordnung, es ist etwas anstrengend, aber es lohnt sich.

Die 5 Schritte zu einer gesunden Gebärmutter und einem gesunden Körper

1. Ernährungsumstellung

Die Ernährung spielt eine mega große Rolle. Krankheiten können nur entstehen, wenn dein Körper übersäuert ist. Krebszellen können nur in solch einem Milieu entstehen und sich verbreiten, denn die Zellen haben nicht genug Kraft sich gegen diese Störenfriede zu wehren. Deshalb ist es wichtig, sich für mind. 30 Tage strikt basisch zu ernähren. Hierzu werde ich noch einen detaillierten Post schreiben. Die Wacker-Methode habe ich persönlich angewendet. Die liebe Frau Wacker hat einige Bücher mit vielen leckeren Rezepten geschrieben. Die Namen der zwei Bücher findest du am Ende des Posts.

Ich habe persönlich jeden Morgen einen grünen Saft oder einen grünen Smoothie getrunken, bevor ich ein basisches Frühstück zu mir genommen habe. Diese bestehen zum größten Teil aus Blattgrün wie Spinat oder Grünkohl. Diese wundervollen Pflanzen enthalten ganz viel Chlorophyll, das unsere Zellen reinigt, ihnen Sauerstoff gibt und unserem Körper hilft in Balance zu kommen.

Mein Detox-Saft Rezept:

  • 2 Tassen oder 2 Hände voll Babyspinat*

  • 3 Selleriestangen

  • 1 Apfel*

  • halbe Zitrone geschält

Mein Detox-Smoothie Rezept:

  • 2 Tassen oder 2 Hände voll Babyspinat*

  • 1 Selleriestangen

  • 1 Apfel*

  • halbe Zitrone geschält

  • 1 Banane

  • 250 ml Wasser oder nach Belieben

Bitte unbedingt auf Bioqualität achten! Konventionell angebauter Spinat gehört zu den am meist gespritzten Gemüsesorten und enthält fast nur Gifte, bei Äpfel ist es leider auch fast so, allerdings kannst du nicht-bio Äpfel vorab mit Essig und Natron ca. 10 Minuten in Wasser legen und gründlich waschen, das hilft einige Giftstolle zu entfernen.

2. Detox-Kur mit Frauenheilkräutern

Mutter Natur hat uns so viele wundervolle Kräuter geschenkt, die vor allem uns Frauen guttun. Die Wichtigsten für diese Kur sind:

  • Frauenmantelkraut/Alchemilla:

Der Frauenmantel gehört zu den wertvollsten und potentesten Frauenkräutern überhaupt. Seine progesteronähnliche Wirkung und die enthaltenen Gerbstoffe machen ihn zu einem Wundermittel, der bei Zyklusbeschwerden aller Art hilft und nachgewiesen Krebszellen hemmt. Zugleich wirkt er antiviral, antibakteriell und entgiftet den Körper.

  • Schafgarbe:

Die Schafgarbe ist eine hochwirksame Heilpflanze, die durch ihre ätherischen Öle Pilze und Bakterien und auch Vaginalinfekte gezielt bekämpft. Sie enthält außerdem noch Bitter- und Gerbstoffe und wird bei vielen Magen-Darm-Beschwerden empfohlen.

  • Himbeerblätter:

Himbeerblätter gehören auch in jede kleine Heilpflanzen-Haushaltsapotheke. Sie reinigen, entgiften und entschlacken. Hebammen empfehlen vor allem Schwangeren kurz vor der Entbindung täglich einen Tee zu trinken, da die Pflanze krampflösend, wehenfördernd wirkt und eine leichte Geburt begünstigt.

  • Hirtentäschelkraut:

Dieses Wunderkraut ist in der Naturheilkunde nicht wegzudenken. Es wird bei starken Blutungen aller Art verwendet die z. B. bei Myomen oder der Geburt auftreten. Hirtentäschel wirkt blutregulierend, blutstillend, austreibend und wird bei sehr starker oder anhaltender Blutung eingesetzt.

Ich empfehle täglich mind. 1-1,5 Liter dieser Teemischung zu trinken. Ich habe den Tee selbst nie länger als 7 Minuten ziehen lassen, weil er sonst zu bitter war. Aber das ist wirklich dir überlassen. Man kann diese Teezubereitung auch super als Eistee trinken. Einfach ein bisschen gepresste Zitrone beigeben. Es ist wirklich eine Gewöhnungssache, aber wenn du dir den Tee bereits abends zubereitest und in eine Thermosflasche füllst, hast du am nächsten Tag keine Ausrede ihn nicht zu trinken. Glaub mir, es lohnt sich!

Falls du keine starken Blutungen hast, kannst du gerne Hirtentäschel weglassen. Das ist lediglich eine Option.

Zu der Teekur gehören auch Sitzbäder oder Vaginalspülungen.

Aber bitte keine Panik! Du musst nicht beides machen und es ist wirklich nicht kompliziert. Ich habe mich für das Sitzbad entschieden, da es für mich weniger Arbeit bedeutete und auch angenehm war.

Sitzbad:

Für das Sitzbad bereitest du dir 1-2 Tassen Tee mit den obigen Heilkräutern (außer Hirtentäschel) vor. Nachdem er auf Körpertemperatur abgekühlt ist, einfach in eine große Schüssel geben, sodass du dich drauf setzten kannst. Am besten in der Badewanne oder Dusche, wenn du eine Überschwemmung vermeiden möchtest. :D Einfach reinsetzen, so dass deine Vagina komplett eingetaucht ist. Es wird empfohlen, mit der Hand und den Fingern das Innere der Scheide zu säubern. Das kannst du gerne machen, wie du magst. Es gab Tage, an denen ich einfach da saß und dann Tage an denen ich „nachgespült“ habe. Die Anleitung für eine Vaginalspülung findest du im Buch „Alchemilla“, das am Ende erwähnt wird.

Bitte beachte neben den Tees auch mind. 1,5 Liter stilles Quellwasser zu trinken, um somit alle Giftstoffe aus dem Organismus zu spülen. Um Wassereinlagerungen vorzubeugen, einfach eine Prise Himalaya Kristtallsalz in 1,5 Liter auflösen.

3. Regeneration und Scheidenfloraaufbau

Wenn dein Pap-Test auf HPV positiv war, bedeutet das, dass durch eine Infektion die Zellen des Virus bis zu deinem Gebärmutterhals eingedrungen sind und so eine Disbalance der Scheidenflora verursacht haben. Ein übersäuerter Körper und somit auch ein angreifbares Immunsystem sind wie ein Freifahrtschein für Viren aller Art – vor allem in einem solch empfindlichen Bereich wie des Unterleibes einer Frau.

Um die (potenziellen) Krebszellen zu bekämpfen und zugleich eine gesunde Flora aufbauen zu können, ist die Zubereitung von Tees nicht ausreichend. Die Naturheilkunde hat hier wundervolle Lösungen z. B. regenerierende Vaginalzäpfchen

(alle Links sind unten auch noch mal aufgeführt) mit Frauenmantel und Rosenöl.

Diese Zäpfchen könnte man auch zuhause selbst machen. Ich habe mich jedoch für die einfachere Alternative entschieden und sie direkt bei einer Natur-Apotheke bestellt, die im Buch von Margret Madejsky „Alchemilla“ empfohlen wird – der Limes-Apotheke, die auch andere wundervolle Naturheilmittel speziell für Frauen anbietet.

Ich habe mir 2 Packungen mit jeweils 30 Zäpfchen bestellt und diese jeden Abend vor dem Schlafen eingeführt. Sie riechen super toll nach Rose und es ist überhaupt nicht unangenehm sie einzuführen. Ich kann sie dir aus tiefstem Herzen empfehlen, ich nutze sie sogar heute noch ab und an zur Vorbeugung.

4. Giftstoffe ausleiten und Immunsystem aufbauen

Ein gesunder Darm ist für ein funktionierendes Immunsystem unerlässlich. Da Giftstoffe im Darm und somit in den Zellen zur Übersäuerung führen, ist eine Ausleitung dieser Giftstoffe unbedingt nötig. Somit hatte ich mich entschieden folgende Produkte nochmals einzunehmen, mit denen ich zuvor bei einer Darmsanierung sehr zufrieden war.

  • Zeolith:

Die Erde aus uraltem Vulkanstein bindet Giftstoffe im Darm und hilft diese gründlich auszuleiten. Wichtig ist es, diese in Kapselform einzunehmen, da sie nur so vollständig im Darm wirken kann.

  • Betaglucan, Vitamin C und Zink:

Ein Vitalstoffkomplex mit Zink und Vitamin C, der das körpereigenen Immunsystem unterstütz und freie Radikale neutralisiert.

  • Chlorella Presslinge:

Eine Alge mit Eigenschaften, die Hilft Schwermetalle auszuleiten und unsere Zellen mit wertvollem Chlorophyll versorgt.

  • Ätherische Öle:

Hochwertige Ätherische Öle (z. B. von doterra über oilsisters.de) können intern als auch extern genutzt werden. Ich habe damals vor allem viel mit Oregano-Öl gemacht. Oregano-Öl ist hochwirksam, antiviral, antifungal – bekämpft gezielt Viren, Pilze und stärkt das Immunsystem enorm. Hier kannst du 1-2 Tropfen einfach ins Innere deines Slips träufeln, so dass die gesunden Wirkstoffe des Öls so verdunsten und damit die Viren abtöten. Gerne kannst 2 Tropfen in eine Veggi-Kapsel füllen und täglich einmal auf nüchternem Magen mit viel Wasser zu dir nehmen. Diese Methode wird bei einer natürlichen Darmsanierung empfohlen.

Bitte beachte auch, dass zum Ausleiten der Gifte grundsätzlich auch eine Darmreinigung z. B. mit einem Einlauf von Nöten ist. In den Büchern von Frau Wacker werden aber auch andere Methoden genannt. Ich persönlich habe mich für die Darmreinigung mit Hilfe eines Einlaufs entschieden.

5. Stressreduktion und Rituale

Last but not least: zu viel Stress belastet unseren Körper und vor allem unseren Hormonhaushalt. Um so wichtiger ist es für dich während der Kur abzuschalten und dir Ruhe zu gönnen.

Bewährte Methoden sind:

  • Yoga und Meditation, die nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist stärken. Die liebe Nadine hat hierzu ganz viele Tipps und Kurse an denen du teilnehmen kannst.

Meine Liebe, diese Step-by-Step Anleitung sieht auf den ersten Blick unfassbar schwierig aus. Ich verspreche dir, dass es nicht so schwer ist, wenn du jeden Tag kleine Schritte machst – auch die kleinsten und langsamsten Schritte führen dich ans Ziel, lass dich nicht entmutigen! Bitte denk immer daran, dass es so viele Mädels und Frauen da draußen gibt, die genau dasselbe wie du durchmachen, du bist nicht alleine. Diese 30-tägige Kur ist der Beginn eines neuen Körpergefühls und der Anfang eines gesunden und glücklicheren Lebens, denn wenn du das überwinden kannst und siehst wie du mit Hilfe von Mutter Natur deinen Körper und deine Seele heilen kannst, kann dich nichts mehr aufhalten. Falls du Fragen hast, kannst du dich gerne jederzeit an mich wenden, ich helfe gerne, wo ich kann.

Ich schicke dir ganz viel Kraft und Licht. ♡

Deine Edona

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Die von mir genutzten Büchern und der Online-Apotheke:

Bücher:

Alchemilla: Eine ganzheitliche Kräuterheilkunde für die Frau

Frauenheilkräuter: Wohlfühlen, gesund bleiben und heilen mit der Kraft heimischer Kräuter

Basenfasten: Das Kochbuch, 170 Rezepte

Basenfasten! Die Wacker-Methode

Online Apotheken für Naturheilkunde:

Limes-Apotheke.net oder auch marienapotheke.at

Rezepte und weitere Tipps findest du aktuell auf Edona´s Instagram Account edona_holistics

Alchemilla

Mit dem Klicken auf das Foto gelangst du direkt zu dem Buch auf Amazon

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

This is

EDONA KELMENDI

Edona ist Multikulti-Kind mit Wurzeln im Balkan, Yoga-Fan, Bücherwurm, Netflix-Suchti, Holistic Health & Life Coach to be und aus Frankfurt am Main. Ein holistisches, also ganzheitliches, gesundes Leben mit Bewegung und leckerem Essen ist ihre absolute Leiden-schaft! Für sie ist ganz klar, das unsere Gesundheit mit unserem Körper, unserem Geist und unserer Seele zusammenhängt.

Ihr Motto: „Back to Basic“. Das zahlreiche Wissen über Ernährung, Darm- und Frauengesundheit als auch all die wunderschönen Rezepte, die sie auf ihrer Reise kennengelernt hat und noch kennenlernen darf, möchte sie mit dir teilen. Ihr Blog ist noch nicht online, du kannst dir aber sehr gerne vorab ihre Beiträge auf Instagram ansehen.

Kontakt: Edona.holistics@gmail.com

Instagram: edona_holistics

Tiktok: edona.holistics

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Danke liebe Edona, dass du mit dem Teilen deiner Erfahrung und diesem Artikel so vielen Frauen da draußen helfen wirst.

Danke, dass es dich gibt! Du bist ein Engel!

Das könnte dich auch interessieren:

WELCOME!
Ich bin Nadine, Großstadtmensch, Yogini, Spiritjunkie, 
Knöpfchendrücker, Weltentdecker und Hippie im Herzen Was dich erwartet bei Nadine Gerhardt Mag? 
Hier erfährst du mehr. 
Mehr anzeigen
KONTAKT
SCHLAGWÖRTER
SUCHEN
STAY CONNECTED!
  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grau Kreis
Offenlegung:  Einige Beiträge enthalten Affiliate- oder Partnerlinks. Diese unterstützen die Aufrechterhaltung dieses Blogs, der, wie du dir
sicher vorstellen kannst, nur durch sehr viel Herzblut und Zeit so sehr strahlt und lebt. Bitte hab dafür Verständnis. Du hast Interesse an einer Kooperation oder Partnerschaft oder möchtest meine Expertise buchen?  Ich freue mich über eine Nachricht.
WEBSITE NADINE
FACEBOOK
GET IN TOUCH
LOVELETTER

Der Blog für Yoga, Reisen und spirituellen Lifestyle

Folge Nadine Gerhardt Magazine

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle

© 2017 Nadine Gerhardt. All rights reserved.