• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle
Nadine Gerhardt Magazine.png

Die Paradiesinsel im Indischen Ozean ❤ Mahé, Seychellen


Feel free.

Mahé - Seychellen | Indischer Ozean

Die Paradiesinsel von Afrika. Orte abseits von Honeymoon...

Das türkisblaue Juwel von Afrika ist Eines dieser schönsten Flecken der Erde, die du unbedingt gesehen haben solltest. Bilderbuchstrände gepaart mit dem Duft des Meeres, eine grünleuchtende Insel und feierfreudige Insulaner.

Die Seychellen bieten von allem reichlich. Das Archipel im indischen Ozean umfasst über 100 weit verstreute Granit- und Korallen-Inseln sowie zahllose Riffe und Sandbänke. Die tropische Inselwelt, in knapp zehn Stunden von Deutschland aus zu erreichen, verzaubert mit idyllischen Lagunen, malerischen Buchten und weißen Sandstränden.

Das Paradies liegt fast 1000 Kilometer vor der Küste Afrikas im Indischen Ozean. General Charles George Gordon war schon im 19. Jahrhundert davon überzeugt, dass die Seychellen das Zentrum des biblischen Garten Eden darstellten.

Selbst in kalten Nächten sinkt das Thermometer nie unter 22 Grad Celsius. Und im klaren Wasser vor den Stränden tummeln sich Meeresschildkröten, Katzenhaie und Papageifische. Nur: Das Paradies hat seinen Preis. Jedenfalls ist ein Aufenthalt auf den Seychellen kein Low-Budget-Urlaub.

Let the waves hit your feet & the sand be your seat

Das Tor zum Archipel ist Mahé. Hier auf der Hauptinsel leben rund 90 Prozent der Seychellois. Die einzige Stadt des Inselstaats ist Victoria. Die Spuren der kolonialen Vergangenheit sind noch deutlich zu erkennen: Zuerst hatten die Franzosen den damals unbesiedelten Archipel kolonialisiert. Später übernahm das britische Weltreich die Kontrolle. Erst seit 1976 sind die Seychellen eine unabhängige Nation, die lange Zeit in einer Art Modellsozialismus gelebt hat.

Überall auf den Inner Islands der Seychellen kann man die teilweise riesigen und vom Meer und Wind abgerundeten Gesteinsbrocken bewundern. Die Seychellen haben ihren Ursprung in der sogenannten Kontinentaldrift - der Verschiebung der Kontinente. Während vor ungefähr 200 Millionen Jahren noch alle Kontinente zu einem riesigen Urkontinent vereint waren, wanderten diese im Laufe der Zeit immer weiter auseinander. Früher lag das heutige Indien vor der Ostküste Afrikas. Indien entfernte sich dann immer weiter von Afrika und näherte sich dem asiatischen Kontinent aus südlicher Richtung, bis es sich schließlich ganz mit ihm vereinte. Durch dieses Auseinanderdriften von Afrika und Indien blieben auf dem langen Weg immer wieder einige "Brocken" im Meer zurück. Dazu zählen unter anderem Madagaskar und Sri Lanka und auch die inneren Seychellen gehören zu diesen Überbleibseln. Die Seychellen sind also eigentlich eine zum früheren Festland gehörende Landmasse, die durch die Kontinentaldrift heute inmitten des indischen Ozeans zwischen Afrika und Indien liegen.

Meine erste Reise auf die Seychellen war eine ganz Besondere - zusammen mit Silke Freudenberg und 16 anderen wundervollen Menschen war ich zwei Wochen auf einem Retreat. Unvergessene Momente, viel Liebe!

par • a • dise ~ a place of extreme beauty, delight or happiness

Die 6 schönsten Strände Mahé s:

- Petite Anse (Teil des Four Seasons Resort Seychelles)

- Grande Anse

- Baie Lazare Beach

- Anse Soleil

- Anse Major (Teil des Morne Seychellois National Park)

- Anse Intendance (wunderschöner, sehr wilder Strand, nicht zum Schwimmen geeignet)

- Beau Vallon ist der bekannteste Strand Mahés und beherbergt die meisten Touristen. Abends kommen mehr

Locals. Hier wirst du mit einem wunderschönen Sonnenuntergang mit Blick auf Silhouette Island beschenkt.

You are not a drop in the ocean, you are the entire ocean in a drop . Rumi

Der beste Sonnenuntergang: Definitiv auf der Seite des Petite Anse. Egal, ob auf einem riesigen Granitfelsen (denke an eine Lampe, die Sonne geht schnell unter) oder direkt am Strand. Der schönste Sonnenuntergang ever! Dazu ein eisgekühltes Seybrew Bier, eine frische Kokosnuss oder ein Virgin Mojito - und es wird der Urlaub deines Lebens!

It leaves you speechless, then turns you in a storyteller.

A Must Do auf Mahé:

1. Meditieren auf einem Granitfelsen - die Kraft, die Energie, die Wärme, das tiefe Wissen, die die Granitfelsen ausstrahlen, ist unbeschreiblich. Dazu der seichte Wind, das Meeresrauschen, das Vogelgezwitscher, unbezahlbar. Hier wird deine Seele frei, hier entsteht Urvertrauen, hier findest du zu dir zurück.

Spread your wings!

Get the Seychelles Vibe und drücke auf Play, um das Video anzuschauen.

2. Ein Ausflug zu Silhouette Island - Die Insel liegt 20 km vor der Nordwestküste Mahés und ist eine der wenigen Inseln, die so gut wie unberührt ist. Sie besitzt steile Felswände und eine schwer zu erreichende Küste, im Landesinneren gibt es Wanderwege. Zwei Unterkünfte und knapp 50 Einwohner leben hier. Vor Jahren wurde auf der Insel sehr erfolgreich eine Kokosnuss- und Vanilleplantage betrieben, die jedoch irgendwann außer Betrieb gesetzt wurde. Beheimatet ist hier z. B. das Hilton Seychelles Labriz Silhouette. Vorbei geht es mit dem Boot auch an Île du Nord (North Island), einer luxuriösen Privatinsel, wo du bei entsprechendem Geldbeutel auch wohnen kannst (die Villen fangen bei 6100 Euro exkl. Steuer pro Nacht an).

Just another day in paradise

3. Mit dem Boot nach Ile Thérèse - Therese Island gehört zu den kleineren Inseln der Seychellen und liegt knapp einen Kilometer von der Hauptinsel Mahé entfernt. Thérèse ist eine kleine Insel, die nicht ständig bewohnt wird, aber es lohnt sich dorthin zu fahren, denn wie kaum ein anderes Eiland vermittelt Thérèse das perfekte Robinson Crusoe Feeling.

Let´s sit on a boat top and talk about life.

4. Mit dem Helikopter nach La Digue - Der Flug dauert von Mahé aus nur wenige Minuten. Und schon während des Anflugs stockt der Atem: Das Wasser schimmert gefühlt noch kristallklarer, die Strände leuchten einsam und weiß.

5. Wandern gehen - Morne Seychellois (905 m ü. MSL) nennt sich einerseits der höchste Berg der Seychellen, andererseits aber auch der Nationalpark, der diesen umgibt. Nicht nur dort gibt es schöne Wanderwege, auch die Umgebung einiger Buchten eignet sich hervorragend zum Wandern. Eine Route mit einem ganz besonders schönen Ausblick ist der Anse Major Trail auf Mahé.

6. Einen Besuch des UNESCO Weltkulturerbe auf Praslin - Das Tal Vallée de Mai ist eine der bekanntesten Attraktionen auf den Seychellen und einer der kleinsten Nationalparks der Welt.

7. Tauchen am Aldabra-Atoll - Ein ganz besonderer Tauchplatz ist das Aldabra-Atoll, das ziemlich abgeschieden mitten im Indischen Ozean liegt. In einer riesengroßen Lagune tummeln sich dort jede Menge bunte Fische, Rochen und Haie. Wer vom Tauchen dann genug hat, kann an Land die dort heimischen Riesenschildkröten beobachten. Einen Besuch des Aldabra-Atolls muss man jedoch gut planen, die Inseln sind nämlich unbewohnt und stehen unter strengem Schutz.

Daytrip with my soul family! Who wants to come with us?

Essen: Die Seychellois essen gerne frischen Fisch, Fleisch (am liebsten Hühnchen, Schweine- und Rindfleisch), Reis, Linsen, Currys, Chutneys und Salate – und viel Chilli, viel Knoblauch und Ingwer. An jedem Mittwoch lockt der kleine Abendmarkt Bazar Labrine Einheimische und Touristen ab Sonnenuntergang an den Beau Vallon - hier gibt es viele Stände mit leckerem, preiswertem Essen. Restaurants gibt es natürlich auch viele gute, aber die meisten davon sind sehr hochpreisig. Mein Highlight: Das Barefoot Terrace Restaurant des Bliss Hotels (hier lässt sich auch traumhaft wohnen). Auch empfehlenswert sind La Perle Noir und das Boat House am Beau Vallon. Die beste Pizza macht die Baobab Pizzeria direkt am Beach des Beau Vallon. Aber Achtung - hier solltest du frühzeitig da sein und Zeit einplanen. Oder lieber selbst kochen? Die Preise für Lebensmittel sind höher als in Europa.

Follow your bliss! Blick vom Barefoot Terrace Restaurant des Bliss Hotel Seychelles

Wohnen: Zum Beispiel in der Hanneman Holiday Residence (deutschsprachig, ab 100 Euro pro Nacht/Zimmer), in der Lemongrass Lodge (ab 65 Euro pro Nacht/Zimmer), im Clef des îles (ab 190 Euro pro Nacht/Zimmer) - alles Beau Vallon, im wunderschönen Hillside Retreat am Baie Lazare (ab 80 Euro pro Nacht/Zimmer). Die schönsten Hotels sind das Bliss Hotel (ab 210 Euro), das Hilton Hotel Northolme (ab 445 Euro; es gibt noch das Double Tree Resort im Süden, was aber weniger schön ist) und meine absolute Nummer 1 ist das Four Seasons Resort (hier geht´s ab 1250 Euro für eine Nacht los) - alle mit eigenem Strand. Wir haben in einem wunderschönen Haus im Bohemian Style direkt am Beach gewohnt, gebucht über Airbnb.

30 EUR-GUTSCHEIN für Airbnb Hier schenke ich dir einen 30 Euro Gutschein für deine erste Buchung bei Airbnb!

Es gibt zwei Hotels, die zwar auf Fotos wunderschön aussehen, welche allerdings in live etwas vernachlässigt worden sind und dementsprechend bei mir nicht in die Empfehlungsliste kommen. Dazu zählt das Sunset Beach Hotel und das eigentlich luxuriöse Banyan Tree Resort (ab 650 Euro/Nacht). Schade! Die Locations selbst sind wirklich sehr schön.

Der Pool des Banyan Tree Resort auf Mahé

Interessantes: Typisch für die Seychellen ist auch ein ungeheurer Reichtum an Mythen: Immer wieder kursieren Geschichten über Schätze, die Piraten hier vor Jahrhunderten vergraben haben sollen. Sagenumwoben ist auch die Koko Dmer, eine der Kokosnuss verwandte Frucht, die bis zu 20 Kilogramm schwer wird. Die so genannte Meereskokosnuss wächst nur auf den Inseln Praslin und Curieuse. Auf den übrigen Seychellen und auf den benachbarten Kontinenten ist sie ausgestorben.

In stürmischen Nächten, so sagen die Einheimischen, vereinigen sich die männlichen und die weiblichen Koko-Dmer-Palmen. Jeder Mensch, der es wagt, ihr Liebesspiel zu beobachten, stirbt der Legende nach. Nicht zuletzt die Koko Dmer überzeugte den Kolonialbeamten Charles George Gordon davon, mit den Seychellen den Garten Eden wieder entdeckt zu haben. Er hielt die Palme der Meereskokosnuss für den biblischen Baum der Versuchung.

Whereever you go, go with all your heart.

Sonne: Bitte bedenke, dass die Seychellen sich ziemlich genau am Äquator befinden. Es kann also kaum eine stärkere Sonneneinstrahlung geben als dort. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist daher auf jeden Fall zu empfehlen. An den Stränden gibt es unzählige Palmen, unter denen du dich vor der Sonne schützen kannst.

So schön darf Leben sein.

Beste Reisezeit: Das Klima der Seychellen wird vom Monsun bestimmt: von Dezember bis März herrscht der Nordwest-Monsun vor, es folgt eine windstille Übergangsphase im April. Von Mai bis September folgt die regenarme, aber stürmische Zeit des Südost-Monsuns, im Oktober-November folgt nochmals eine windstille Übergangsphase. Der Monat mit dem meisten Regen ist Januar.

Im Winterhalbjahr gibt es eine Zeitverschiebung von drei, bei Sommerzeit eine Zeitverschiebung von zwei Stunden gegenüber der mitteleuropäischen Zeit.

Retreat auf den Seychellen: Das kann ich dir ans Herz legen - Freiwerden der Seele mit Silke im Oktober 2018 - und auch mit Claudi geht es im Juni 2018 auf nach Mahé zur Zeitreise in Dein Sein - such dir das für dich Passende aus!

It´s just a perfect day!

Zusammen mit Claudia geht es übrigens im September wieder nach Mallorca

zum Light on Your Grace Holistic Yoga Retreat <3

Transport: Direktflüge zum Beispiel mit Condor, mit umsteigen z. B. auch Emirates. Je nach Jahreszeit kannst du schon Hin- und Rückflug zusammen für 500 Euro ergattern. Der Durchschnitt liegt bei ca. 1000 Euro.

Du brauchst einen Fahrer? Dann empfehle ich dir Eric Legras von Island Transfer Services

Tel. 2769651, Mail: islandtransferservices@outlook.com

Einen Mietwagen bekommst du bei Maki Car Rental (ab 35 Euro pro Tag)

Das schönste Mitbringsel von den Seychellen: Selbst geerntete Zimtstangen, Takamaka Bay Rum - allein schon wegen seinem Namen, eine Coco de Mer (Die rund 20 Kilogramm schweren Nüsse sind bis zu 300 Euro teuer)

Tiefen Dank gilt an meine langjährige Mentorin Silke Freudenberg, ohne die ich die Reise niemals angetreten wäre - und vielleicht auch niemals die Reise zu mir selbst. Liebe! Liebe! Liebe!

•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••

Meine Reiselektüre:

Die Lehrmeister unseres Lebens sind auf den ersten Blick nicht immer als solche zu erkennen. Beziehungsschwierigkeiten oder berufliche Probleme, Krankheit oder innere Leere: Lebenskrisen erschüttern uns, und oftmals wissen wir nicht, wie es weitergehen soll. Silke Freudenberg zeigt, wie es gelingt, unseren Blick auf solche Herausforderungen zu verändern, sodass wir begreifen, dass sie uns zu mehr Selbsterkenntnis führen wollen und den Schlüssel zur Lösung bereits in sich tragen.

(Mit einem Klick auf das Bild gelangst du sofort zu Amazon)

•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••

Somewhere in paradise © Lisa Freudenberg || Mahé, Seychelles

Was kostet die Welt? Ich bin auf jedenfall dabei!

•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••••••••••••••••••••••​•••••••••••••

Hat dir mein Reisebericht gefallen?

Du warst schon auf den Seychellen und hast noch weitere, super Tipps? Oder du hast noch Fragen?

Schreib es gerne in die Kommentare.

WELCOME!
Ich bin Nadine, Großstadtmensch, Yogini, Spiritjunkie, 
Knöpfchendrücker, Weltentdecker und Hippie im Herzen Was dich erwartet bei Nadine Gerhardt Mag? 
Hier erfährst du mehr. 
Mehr anzeigen
KONTAKT
SCHLAGWÖRTER
SUCHEN
STAY CONNECTED!
  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grau Kreis
Offenlegung:  Einige Beiträge enthalten Affiliate- oder Partnerlinks. Diese unterstützen die Aufrechterhaltung dieses Blogs, der, wie du dir
sicher vorstellen kannst, nur durch sehr viel Herzblut und Zeit so sehr strahlt und lebt. Bitte hab dafür Verständnis. Du hast Interesse an einer Kooperation oder Partnerschaft oder möchtest meine Expertise buchen?  Ich freue mich über eine Nachricht.
WEBSITE NADINE
FACEBOOK
GET IN TOUCH
LOVELETTER

Der Blog für Yoga, Reisen und spirituellen Lifestyle

Folge Nadine Gerhardt Magazine

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle

© 2017 Nadine Gerhardt. All rights reserved.