• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle
Nadine Gerhardt Magazine.png

Online Yoga & Online Coaching! Wie geht das und welches Equipment benötige ich?


Wenn nichts mehr geht, dann sehen wir uns eben online!

Yogastudios und Fitnessstudios haben geschlossen. Personal Yoga- und Coachingtermine werden abgesagt. Für Yogalehrer und Coaches bedeutet dies, kreativ zu werden. Viele ziehen jetzt zur Erwägung, online ihre Klassen und Coachings anzubieten. Dies kann eine gute, alternative Einnahmequelle sein.

Muss ich jetzt schnell online gehen?

Ja, auch hier ist die Panikmache groß. Viele Yogalehrer glauben, sie müssten schnellstmöglich online gehen, "weil ja jetzt alle online gehen" und das Gefühl hochkommt, in der Masse unterzugehen. Schon hier ist klar zu erkennen, wieviel Angst im System schwingt und wieviel Mangel noch vorhanden ist. Es ist für alle genügend da. Sei dir dessen bewusst. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Die neue Epoche, die gerade anbricht, führt uns weg von dem Leistungsdruckzeitalter, was wir viele, viele Jahre hatten. Die Kunden, die sich eh von dir verabschieden werden, hätten es eh früher oder später getan. Segne sie! Sie machen Platz für noch bessere Kunden. Und die, die dich eh lieben, spüren durch deinen kurzweiligen Rückzug erst mal richtig, was sie alles an dir haben.

Dein erstes Mal online?

Gar kein Problem. Zwar ist die erste Hürde die Größte, ich kann dir jedoch versprechen, dass wenn du diese gemeistert hast, es easy weiterlaufen wird. Mit jedem Mal wirst du sicherer werden. Eins vorab. Es muss nicht perfekt sein! Du brauchst keinen perfekten Aufbau und es ist völlig in Ordnung, die Videos in deinem Wohnzimmer zu machen. Schaffe eine angenehme Energie, in der du dich wohl fühlst. Diese Energie können auch deine Zuschauer später spüren. Das, was du ausstrahlst, kommt bei deinen Kunden auch dementsprechend an.

Was für Möglichkeiten gibt es online?

Zoom, Skype oder Whatsapp-Call:

1on1-Coaching oder Yogaklasse: Einen einzelnen Coachingkunden oder Yogaschüler kannst du ganz easy und ohne zusätzliche Software-Kosten online betreuen. Zu empfehlen sind dafür Videocalls mit Zoom oder Skype. Natürlich geht auch der Whatsapp-Call. Am besten über den Laptop laufen lassen, denn damit hast du einen größeren Bildschirm.

Bietest du Yoga an, so achte darauf, dass du noch korrekter mit Worten deinen Schüler anleitest. Machst du die Asanas vor, hast du keinen Blick auf deinen Schüler. Bist du direkt am Laptop oder Smartphone, bist du auch gut über das Mikrofon zu verstehen. Möchtest du Asanas vormachen, so empfehle ich dir ein Mikro und eine gute Beleuchtung für deine Matte (Empfehlungen findest du gleich nach dem Text).

Möchtest du mehr als eine Person gleichzeitig coachen oder online unterrichten, kannst du das mit einem Skype Gruppencall (bisher kostenlos, bis zu 50 Personen) oder mit Zoom als kostenpflichtige Variante (ca. 18 Euro, bis 100 Personen, monatliche Kündigung möglich). Bei Zoom hast du die tolle Möglichkeit den Ton der Teilnehmer an- und auszuschalten, so dass die Konzentration der Teilnehmer ganz bei dir liegt. Das würde ich dir auch während der Klasse empfehlen, die Mikros der Anderen auszuschalten, denn sonst hallt es immer nach. Die Teilnehmer können selbst wählen, ob sie sich im Video zeigen oder nicht. Eine ganz tolle Möglichkeit ist bei Zoom auch gegeben, dass du den Videocall aufnehmen kannst. Mit den gesammelten Videoaufnahmen gibt es diverse Möglichkeiten für später - wenn die Videoqualität gut genug ist.

Geschlossene Facebook-Gruppe:

Eröffne eine geschlossene Facebook-Gruppe für deine Kunden, was bedeutet, die Videos können nur von den Menschen gesehen werden, die du in die Gruppe aufgenommen hast. Nachteil hier ist, dass deine Kunden wirklich auf Facebook einen Account haben müssen. In der Facebook-Gruppe kannst du zu jeder Zeit ein Live-Video streamen. Hat jemand Fragen, können diese in den Chat geschrieben werden. Du hast die Möglichkeit, die Fragen während deines Live-Videos oder hinterher zu beantworten.

Bist du dir hier unsicher, kannst du die Gruppe erst einmal "leer" lassen und einen ersten Live-Video-Test machen, den du danach wieder rauslöschen kannst. Spätestens hier empfehle ich dir ein Mikro, denn die Qualität des Tons ist mit Mikro viel, viel besser.

Die Bezahlung

Banküberweisung:

Kostenlos, jedoch mit viel Handarbeit ist die manuelle Bezahlung. Du verkaufst eine oder mehrere Sessions und die Teilnehmer überweisen dir das Geld auf dein Konto und du schickst ihnen danach eine Rechnung via Email.

Paypal:

Paypal als Bezahldienst ist eine gute Alternative. Hier bezahlen deine Kunden mit wenigen Klicks deine Session. Für dich fällt anteilig eine Gebühr an, die dir pro Transaktion von Paypal abgezogen werden, da die Paypal als Business nutzt. Die Onlinegebühr solltest du bei deiner Preisfestlegung immer einberechnen.

Onlineshop:

Reine Zahlungsanbieter:

Hierüber läuft das Ganze noch automatisierter. Zwar hast du mehr Kosten, der Vorteil darin ist, dass du dadurch aber auch viel weniger zusätzliche Arbeit hast. Der Verkaufsvorgang wird über einen Onlineshop voll automatisiert. Meist bieten diese deinen Kunden verschiedene Bezahlmöglichkeiten wie Paypal, Kreditkartenzahlung etc an. Hier gibt es zB. eversports oder Digistore 24. Beides kann mit Zoom verbunden werden.

All-in-One-Lösung:

Anbieter, bei denen du vorproduzierte Onlinekurse anbieten kannst. elopage (Deutscher Anbieter), udemy (Amerikanischer Anbieter für Niedrigpreissegment), kajabi (Amerikanischer Anbieter), teachable (Preise nur in Dollar). Generell empfehle ich dir immer, einen deutschen Anbieter zu verwenden.

Welcher Preis ist der Richtige?

Es gibt viele Angebote in der virtuellen Welt umsonst und völlig kostenfrei. Sei dir gewiss, du darfst Geld für deine Leistung nehmen. Es ist nicht verwerflich, kostenfreie Videos anzubieten, allerdings zahlt der "Gratis-Wahn" nicht wirklich deine Miete und deine Leistung ist natürlich etwas wert. Das spiegelt sich auch im Preis wieder. Gehe nach deinem Gefühl. Für mich z. B. fühlt es sich richtig an, ein Kennenlernvideo kostenfrei zur Verfügung zu stellen und dann aber kostenpflichtige Videos anzubieten.

Was du brauchst?

Für den Anfang reicht dein Smartphone oder ein Laptop und Blöcke oder Bücher, um diese richtig aufzustellen. Möchtest du die Videos hochwertiger aufnehmen, kann ich dir folgende Hilfsmittel empfehlen:

Mikrofon - Stativ - Beleuchtung - IPad - Powerbank - Gimbel

Das richtige Mikrofon für einen richtig guten Ton, wenn du auf deiner Matte mit praktizierst:

Bluetooth Wireless Headset (dieses Mikrofon nutze ich in meinen Onlineklassen):

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Bluetooth Wireless Kopfhörer (wenn du ohne Musik arbeitest):

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Mikrofon, welches du direkt an deinen Rechner anschließen kannst:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Das richtige Smartphone- & Kamera-Stativ:

Selfie Stick für dein Smartphone:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Ein sehr gutes Stativ für dein Smartphone oder deine Kamera:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Das richtige Licht für Foto- und Videoaufnahmen, um dich so gut wir möglich auszuleuchten:

Softbox-Lampe für Foto- & Videoaufnahmen (davon benutze ich immer zwei Stück):

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Ringlicht Set (super bei Nahaufnahmen):

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Lampe, um z. B. noch den Hintergrund besser auszuleuchten:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Im Kundalini Yoga arbeiten wir z. B. immer mit Kriyas und Büchern. Dies ist eine gute Alternative für gedruckte Bücher. Ein Kindle hat zB. viele Kriya-Bücher zum Download. Mit deinem I-Pad kannst du super in Kommunikation mit deinen Schülern bleiben:

Kindle:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Apple Ipad:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Jeder Akku geht einmal leer. Das Schlechteste, was dir passieren kann, ist ein leerer Akku. Wenn du nicht genügend Steckdosen hast, empfehle ich dir eine Powerbank an deinem Smartphone:

Powerbank für dein Smartphone:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Für den zukünftigen Profi. Hiermit kannst du großartige Image- und Kennenlernvideos aufnehmen:

Gimbel für dein Smartphone:

Mit Klick auf das Foto gelangst du direkt zum Produkt auf Amazon

Trau dich!

Und jetzt heißt es über deinen eigenen Schatten zu springen und dich zu trauen. Du kannst natürlich erst mal ein paar Freunde zusammentrommeln und eine Testrunde machen, damit du dich etwas sicherer fühlst. Das erste Mal wird bestimmt aufregend. Deine Schüler nehmen es dir mit Sicherheit nicht übel, wenn etwas schief gehen sollte. Hast du ein schlechtes Internet, schließe ein LAN-Kabel an deinen Rechner.Und dann einfach loslegen! Erfahrung ist das Wichtigste und die bekommst du beim Tun.

Ich wünsche dir viel Freude bei deinen ersten Online-Auftritten. Zeige dich der Welt, sei mutig. Du bist einzigartig!!! Vergiss das nicht. Und wenn irgendwas schief geht, nimm es mit Humor. Es ist so schön, wenn nicht alles perfekt ist.

Deine Nadine!

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

#onlineyoga #teachonlineyoga #onlineyogaequipment

Das könnte dich auch interessieren:

WELCOME!
Ich bin Nadine, Großstadtmensch, Yogini, Spiritjunkie, 
Knöpfchendrücker, Weltentdecker und Hippie im Herzen Was dich erwartet bei Nadine Gerhardt Mag? 
Hier erfährst du mehr. 
Mehr anzeigen
KONTAKT
SCHLAGWÖRTER
SUCHEN
STAY CONNECTED!
  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grau Kreis
Offenlegung:  Einige Beiträge enthalten Affiliate- oder Partnerlinks. Diese unterstützen die Aufrechterhaltung dieses Blogs, der, wie du dir
sicher vorstellen kannst, nur durch sehr viel Herzblut und Zeit so sehr strahlt und lebt. Bitte hab dafür Verständnis. Du hast Interesse an einer Kooperation oder Partnerschaft oder möchtest meine Expertise buchen?  Ich freue mich über eine Nachricht.
WEBSITE NADINE
FACEBOOK
GET IN TOUCH
LOVELETTER

Der Blog für Yoga, Reisen und spirituellen Lifestyle

Folge Nadine Gerhardt Magazine

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle

© 2017 Nadine Gerhardt. All rights reserved.