• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle
Nadine Gerhardt Magazine.png

Self Commitment! Wie du deine innere Freiheit findest

22 Oct 2019

 

 

  »Wer einmal sich selbst gefunden, der kann nichts auf dieser Welt verlieren.« 

 

 

Hallo du wundervolle Seele, wie geht es dir? 

 

Nimmst du auch diese ganz intensive Umbruchenergie wahr? Wenn du gerade nicht weißt, wo es in deinem Leben lang geht, halleluja, dann bist du genau am richtigen Ort. Und weißt du warum? Wir Menschen halten uns ja sehr gerne an äußeren Bedingungen fest, doch wenn alles wegbricht inmitten des kollektiven Wandlungsprozesses in ein neues Bewusstsein, dann gibt es irgendwann nur noch den Weg nach innen, denn nur dort in der Tiefe findest du den wahren Wegweiser.

 

Falls du mich noch nicht kennst, ich bin Nadine. Mein spiritueller Name aus der Kundalini Yoga Tradition ist Sundri Narayan Kaur, was übersetzt so viel bedeutet wie die Löwin Gottes, die geistige Klarheit und höchste Hingabe personifiziert und ihre innere Schönheit mit dem Göttlichen verbindet. Mein Seelenname ist OLANA. Olana - die Erwachende. Mein Commitment mir selbst gegenüber lautet, meine tiefsten Schatten ins Licht zu transformieren, authentisch zu sein und meine eigene Wahrheit zu sprechen, mein Herz Tag für Tag immer mehr zu öffnen und noch feinfühliger zu werden - auch mit der Gefahr hin tief verletzt zu werden, Masken herunterzureißen, Glaubenssätze, Illusionen, alles was nicht ich bin, aufzudecken, immer wertfreier zu werden, für mich und meine Bedürfnisse einzustehen, mutig zu sein auch wenn ich Angst habe und wieder aufzustehen, auch wenn ich hingefallen bin. 

 

Früher war ich ein Kind, was nicht aneckt, was sogar in der Kirche, wenn andere Kinder "nervig" geworden sind, brav und völlig still auf der Kirchenbank saß. Ich habe mich in meiner Kindheit wie auch in meiner Jugendzeit immer wieder zurückgenommen. Ich wollte irgendwann aus bestimmten Gründen mehr Junge sein als Mädchen, wollte keine Röcke und keine Kleider mehr tragen. Irgendwann kam die erste große Veränderung. Der Umzug vom Dorf in die Großstadt. Es war der wahrscheinlich erste Schritt in meine innere Freiheit. Und dann kam eines nach dem anderen. 

 

Die letzten Jahre bin ich große Schritte gegangen, habe viel in die Veränderung gebracht. Manches war hartnäckig, manches war einfacher. Kindheitstraumatas wurden in die Heilung gebracht, Familienglaubenssätze verabschiedet und ich habe mich trotz dieses großen Umbruchs ganz in die Selbständigkeit gewagt. Das Risiko, dass die Ampel auf rot schaltet, ist als Künstler beim Finanzamt nicht so schwierig. Vor ein paar wenigen Jahren war dadurch nicht nur mein Bankkonto gesperrt, sondern auch alle meine EC- und Kreditkarten inklusive einem großen Minus auf dem Konto - und ich war ganz auf mich alleine gestellt. Manchmal habe ich tagelang nur Nudeln gegessen, habe gearbeitet so viel ich konnte, jeden Cent 3 Mal umgedreht, aber was ich irgendwie immer hinbekommen habe, war auf Weiterbildungen zu gehen. Das ging auch nur mit solch großartigen Mentoren wie ich sie hatte, denn sie haben ihr Geld manchmal erst ein halbes Jahr später bekommen. Ich durfte den Mangel in der Tiefe spüren, um die Fülle wirklich in mich hineinlassen zu können. Und jetzt kommen wir zum eigentlichen Thema! Nämlich zu Commitment! Nur das Commitment mir selbst gegenüber hat mich aus diesem "Tief" herausgeführt. Wie oft ich an mir gezweifelt habe, wie oft ich das Gefühl hatte, immer noch nicht gut genug zu sein - hätte ich Strichlisten gemacht, wären wahrscheinlich einige Bleistifte draufgegangen. Was ich dir damit sagen möchte: Ohne eine klare Entscheidung in mir, ohne ein klares Commitment mir selbst gegenüber hätte ich das nie niemals geschafft!

 

Das Wort Commitment kann man eigentlich gar nicht exakt treffend ins Deutsche übersetzen. Mit Verpflichtung wird es häufig übersetzt. Doch es trifft nicht ganz das Gefühl in dem Wort; bei Verpflichtung steckt zu viel „muss“ dahinter. Commitment ist für mich freiwillig, es ist ein feierliches Versprechen aus der Tiefe meines Herzens heraus. Ein Commitment ist ein Statement, eine Lebensphilosophie „Ich bin dabei – voll und ganz“. Commitment ist das, was erfolgreiche Menschen und erfolgreiche Paare ausmacht. So lange es ein Commitment gibt, gibt es kein Aufgeben! Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass Commitment hier im Westen sehr negativ behaftet ist. In den westlichen Ländern setzen wir das Wort Commitment mit dem Wort Gefängnis gleich, während es in den östlichen Ländern als positive Herausforderung angesehen wird, welche einem selbst dient.

 

Der glücklichste Mensch ist der, der zu sich, zu seinen Grenzen, zu seinen Fehlern, ein aufrichtiges und vollständiges Ja hat, der seine Potenziale in die Entfaltung bringt und seine Geschenke mit der Welt teilt. Die glücklichsten Paare sind die, die wissen, dass sie zueinanderstehen und sich gegenseitig beim Wachstum unterstützen. Sobald du dich committed hast und es kein Aufgeben gibt, gewinnst du die - Achtung! - Freiheit, mehr du selbst zu sein und dich ungeschminkt und pur zu zeigen. Es ist der Wille, auch durch stürmische Zeiten zu gehen und keine Mühen zu scheuen. Es braucht Mut sich dem Partner zu offenbaren. Wirst du Fehler machen? Ja. Wirst du aufgeben? Niemals. Natürlich trifft das nicht auf alle Paare und Situationen zu. Manchmal wird es einfacher sein, manchmal schwieriger. Manchmal hast du keinen Bock mehr, willst alles hinschmeißen und dich arbeitslos melden, den Partner in den Wind schießen, krank machen, was auch immer - aber ich kann dir sagen, das gehört dazu. 

 

 

 Die meisten sogenannten Misserfolge sind nur vorübergehende Niederlagen ~ Napoleon Hill 

 

Wenn du dich also in einem Gefängnis fühlst, wenn du andere Menschen oder andere Situationen dafür beschuldigst, wirst du dieses Thema damit nicht erlösen. Du selbst fühlst dieses Gefängnis. Es ist in dir und hat nichts mit dem Außen zu tun.

 

Innere Freiheit entsteht, wenn du dich selbst ganz annehmen kannst.

 

Weißt du, hinter all den Herausforderungen und Problemen in unserem Leben, steckt etwas, das ganz offensichtlich wird, wenn wir in die Tiefe gehen. Kannst du es schon erahnen? Es ist die Illusion des GetrenntSeins. Wir haben einfach vergessen, dass das nur eine Illusion ist. Wir haben wahrlich vergessen, wie die Einheit, das EinsSein, die Anbindung an die All-Einheit sich anfühlt.

 

Und es hat auch immer wieder mit dem eigenen (fehlenden) SelbstWERT zu tun. Mir ist das noch mal umso klarer geworden, als vor ein paar Tagen jemand zu mir sagte "wahrscheinlich wird es noch Ewigkeiten dauern bis sich mir meine Visionen zeigen". Glaubenssätze wie "Habe ich es wirklich verdient?", "Darf ich meine eigenen Visionen leben auch wenn ich weiß, dass ich damit vielleicht meine Eltern verletze?" usw. wirken im Unbewussten wie ein Damoklesschwert. Treffe Entscheidungen bewusst aus einer tiefen Aufrichtigkeit und aus dem Herzen heraus und nicht aus Mangel oder aus Angst. 

 

Wenn du dir dein Commitment schenkst, dein 100%iges Ja zu dir, wirst du sehen, was sich um dich herum bewegen lässt. Es bedeutet nämlich, dass du dich für dich selbst einsetzt, für deinen Seelenweg, für all das was bereits in dir ruht und von dir zur Entfaltung geführt werden möchte. Es bedeutet aber auch, dass du eine Verpflichtung eingehst. Du verpflichtest dich, Grenzen zu setzen, nicht mehr wegzuschauen, Opfer zu sein und Verantwortung abzugeben. Du verpflichtest dich der Liebe und der Fülle deines Lebens. Und wenn du verlässlich bist, ist das Geschenk dahinter das Vertrauen in dich selbst. Selbstvertrauen! Eigenmotivation entsteht, wenn du dein "Warum" kennst. Zu diesem Thema gab es übrigens schon mal einen Loveletter

 

Ach ja! Und wenn du keine klare Entscheidung triffst und kein klares Commitment, dann ist entweder der Schmerz noch nicht groß genug, der Preis, den du bezahlst, noch zu niedrig, du bist nicht bereit deine Komfortzone zu verlassen oder du möchtest nicht wirklich etwas verändern. That´s fact!

 

Mein wundervoller Lehrer Yogi Bhajan gab uns die "7 steps to happiness" und rate mal, was das Erste auf der Liste ist....

Yes! Commitment! Yogi Bhajan sagt: In every life you are meant to commit. That’s why it’s commit-meant . Commitment gives you character. Everything else will follow once we start with this one. Commitment schenkt dir Charakter. Commitment lässt dich Berge versetzen. Und wenn du dann auch noch mutig bist, den Fuß einfach nur anhebst, dann entsteht schon der Weg. Es materialisiert sich durch dein Bewusstsein. Der Weg entsteht beim Gehen. Es braucht Vertrauen. Und es braucht Übung. Üben, Üben, Üben und das Tag für Tag. 

 

Wie sieht es mit deiner Geduld aus? Kannst du dich loslösen von dem Wollen, dem alles kontrollieren zu wollen? Hingabe in das "Entstehen lassen" ist die wahrscheinlich größte Kunst eines erwachten Menschen. Oh ja! Darin bin ich leider auch noch kein Meister. Manchmal habe ich richtig die Schnauze voll und erwische mich, wie ich das Universum anmotze, weil es sich so viel Zeit lässt. Aber das Universum kennt keine Zeit. Geh in die Stille, gehe in die Hingabe und lass es entstehen. 

 

So traurig aber wahr, wir haben es im Westen verlernt, Hingabe zu praktizieren. Es fehlt so sehr die Anbindung an unser höheres Selbst. Gehst du beispielsweise nach Indien zu heiligen Orten wie Rishikesh, steigst du in ein ganz anderes Kollektiv ein. Du spürst die tiefe Anbindung ans Göttliche überall. Die Menschen dort sind committed! Das haben wir auch beim "The journey home" Holistic Yoga Retreat im März diesen Jahres (next: März 2021) wieder zutiefst spüren dürfen. Und dadurch fällt es an bestimmten (ua. indischen) Kraftorten so besonders leicht, wieder in die Anbindung deiner Seele und zur universellen Seele zu kommen. 

 

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

 

 There is no need for temples, mosques or anything over our own heart - it is the biggest temple in   this world. We must transform our thoughts and behaviors on a daily basis to keep ourself on a track.

 ~ Dalai Lama ~ 

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

 

Ich liebe es, dass Thema Energetische Anatomie, die Meditation, das Pranayama (grob gesagt alles rund um den Atem) in den Yogalehrerausbildungen an meine heranwachsenden Yogalehrer weiterzugeben. Eine chinesische Weisheit besagt: Wenn die Wurzeln tief sind, braucht man den Wind nicht zu fürchten. In der Meditation beispielsweise geht es darum, den Mentalkörper (also derjenige, der immer wieder pausenlos laut plappert: du solltest, du müsstest, ..) und seine Gedanken zu transzendieren. Wir denken den ganzen Tag lang, aber so vieles davon ist nicht wahr. Verweilst du in der Meditation, kommst du vom Tun ins Sein. Jede Seele sehnt sich von Natur aus nach Stille, nach der Verbindung zur inneren Quelle. Warum praktizieren wir beispielsweise Jappa Mantra-Meditationen? Jappa kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Wiederholung. Wir wiederholen wieder und wieder ein und dasselbe Mantra, damit sich der Verstand langweilt und das Herz ein bisschen mehr Luft bekommt. Geh in deine eigene Tiefe, mein Herz! Dort findest du den Schatz!! Denn wer wirklich sehen will, braucht nur die Augen zu schließen.

 

In jeder spirituellen Tradition ist die absolute Basis der Atem, der bis tief in Bauch hinein geht. Der tiefe Atem führt dich in den Jetzt-Moment, der tiefe Atem kann heilen und deine Stimmung verwandeln. Bist du im tiefen Atem, kannst du nicht in die Zukunft oder Vergangenheit denken, du bleibst im gegenwärtigen Moment und das Universum arbeitet durch dich.

 

Im Kundalini Yoga sagen wir immer am Anfang der Stunde "Let´s tune in with: Ong Namo Guru Dev Namo" - Ich verbinde mich mit meinem höheren Selbst. Das Ego liebt Projektionen. Das Ego identifiziert sich mit dem Job, mit dem Bankkonto, mit Statussymbolen etc. (darfst du alles haben, nur identifizier dich nicht damit! Alles was materiell ist, ist vergänglich.), aber es kann nicht den großen, kosmischen Plan sehen. Diesen findest du, wenn du in die Tiefe gehst, durch deinen Atem und durch deine innere Anbindung an die universelle Seele. Eckart Tolle nennt es "Raum des Jetzt". Und `jetzt` ist ein Synonym für Gott. Es ist die absolute Verbundenheit mit der Quelle selbst.

 

Verstehe mich nicht falsch. Es geht nicht darum egofrei zu werden. Wir sind in dem Höchstmaße egofrei, indem wir tatsächlich unser Ego beherrschen. Indem wir tatsächlich darauf zugreifen können, um unser Leben zu gestalten und wir uns nicht mehr durch unser Ego vergewaltigt oder unterdrückt fühlen. Das sind die Worte meines gechannelten Mentors Claudius.

 

Heile deine Schattenthemen. Achte deine Familie, deren Schicksal. Man hat erst die Familie verlassen, wenn man aufhört, Eltern mit Vorwürfen zu begegnen. Du kannst 100.000 Tage Therapie machen und wirst keine anderen Eltern bekommen. Gib Zustimmung zu deiner Kindheit, zu deiner Jugend etc. - denn erst dann kommst du bei dir selbst an. Vergebe deinen Expartnern. In der aktuellen Zeitqualität, wo vieles Alte weg bricht, ist es immens wichtig, das Vergangene zu würdigen, denn es hat dir gedient, es hat dich zu dem Menschen werden lassen, der du jetzt bist. Gehe in die Vergebung. Dadurch wirst du selbst frei, weil du damit die Situationen (und auch deren Leid) erlöst. Danke den Lehrmeistern deines Lebens! Nähre dich aus Feld der Einheit. Übergib deinen Schmerz deinem höheren Selbst, bitte deine Engel dir zur Seite zu stehen und dein Herz zu stärken und zu nähren. Gebe dich ganz hin und lass geschehen lassen, was geschehen mag.

 

Lass uns gemeinsam auf dem Regenbogen tanzen! Namaste und Sat Nam, Deine Nadine

 

 

IMPORTANT NEWS FOR YOU, DARLING!

Please scroll down!
♡♡♡

 

 

Vor ein paar Wochen hat meine Agentur einen Anruf bekommen mit der Frage, ob mein Südafrika-Retreat in einem neuen Printmagazin präsentiert werden darf. Wir wussten beide nicht, um welches Magazin es sich handelt und siehe da, diese Fotos habe ich Anfang der Woche zugesendet bekommen (danke Nicole). Es ist das neue Printmagazin "I am" von Laura Seiler. Danke liebe Laura! Ich hab mich natürlich riesig darüber gefreut. In Südafrika gibt es noch 4 letzte Plätze. Und "I am" kommt am 23. Oktober in den Handel. Ich freue mich sehr darauf! Vorbestellen kannst du es übrigens hier

 

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

 Geschenke für dich! 1on1 Soul Session Special! 

 

DEIN EINMALIGES COACHING ANGEBOT! 

Nutze die letzten 3 Monate des Jahres, um noch mal richtig aufzuräumen!

 

Für alle Buchungen zwischen dem 22. Oktober und 22. November gibt es auf Coachings mit dem Code Loveletter einen Happy Soul Rabatt. Das 3-stündige Coaching kostet statt 350 Euro nur 280 Euro. Du sparst also ganze 70 Euro. Dies gilt nur für Neukunden! Coachings gehen auch via Skype oder Zoom. 

Hier Termin vereinbaren!

 

Für alle, die bei mir schon im Coaching waren, gibt es natürlich auch einen Happy Soul Rabatt. Statt 120 Euro kosten 60 Minuten in dieser Zeit nur 80 EuroHier Termin vereinbaren!

 

(Bitte beachte, dass ich vom 29.10. - 10.11. nicht erreichbar sein werde, da ich am schweigen und meditieren bin! :) Terminvereinbarungen sind möglich bis Mitte Dezember 2019)

 

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

DEIN GEWINNSPIEL AUF INSTAGRAM! 

 

Gewinne dein Lieblingsbuch!

 

Die nächsten 24 Stunden kannst du dein Lieblingsbuch gewinnen!

Wunderschöne Reisebücher von conbook.
Fettnäpfchenführer Island
Im Land der kaputten Uhren - mein marokkanischer Roadtrip
Südafrika 151


..und den Yogakalender 2020

Wie genau du gewinnen kannst?
Check meinen Instagram-Account @boutique_yogaretreats
unter dem Buchfoto und mache mit. Viel Glück! :)


♡♡♡ 

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

SPECIALS & DAYRETREATS! 

 

Am 24. November gibt es wieder das beliebte "Self Forgiveness Special", was du hier buchen kannst. 

 

 

 

Am 14. Dezember gebe ich in Maintal ein Kundalini Special bei Yogastina Maintal. 

 

 

 

Am 15. Dezember gibt es ein URBAN ASHRAM IN-CITY RETREAT. Das Inner Connection Dayretreat. Kundalini Yoga, Visionboard erstellen, Rauhnachtsvorbereitung, Adventsräuchern, Bewusstseinsarbeit, Sound Healing mit dem Gong, Chanten, Meditieren - ach es wird toll und ich bin mir sicher, dass es sehr schnell voll sein wird.

Sichere dir hier deinen Platz.

 

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Bei nadinegerhardt-magazine.com gibt es eine neue Rubrik: Soulfamily. Geschichten von Menschen, die mit mir gereist sind. Sei es auf Retreats, bei Specials oder in Coachings. Die Seelenfamilie, die Wunderbares in die Welt tragen möchte. Und hier sind die ersten 3. Es geht bei Steffi ums Auswandern, bei Angi und Nico um große Visionen, die in der Sahara Wüste entstanden sind und sich in Deutschland manifestiert haben und bei Birgit um den wiedergefundenen Selbstwert. Danke für euer Sein! Liebe, Liebe, Liebe an euch! 

 

 

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

YOGA RETREATS!

 

Ich liebe Retreats! Retreats an besonderen Kraftorten sind für mich ganz wundervolle Geschenke, um Hingabe, Heilung, Liebe und Freude in die Welt zu bringen. Hier praktizierst du jeden Tag intensive Selbstliebe. Wir schaffen in der Gruppe eine unterstützende Energie, einen Raum, in den du dich fallen lassen kannst, der dich trägt. Dieses gemeinsame Erleben erlaubt es uns tief in Dinge einzutauchen und Schattenthemen zu erlösen. Und hier kann Heilung entstehen. Tränen fließen, Altes verabschiedet sich. Aufwachen bedeutet, alles gehen zu lassen, was nicht du bist. 

 

Erlebe die Stille dieser ganz besonderen Kraftorte!
♡♡♡

 

 HIER geht es direkt zu den Yoga Retreats! 

 

 

In nur wenigen Tagen geht es nach Mallorca zum "„Fire & Nectar Holistic Yoga Retreat“" und es gibt noch die Möglichkeit mitzukommen mit einem letzten Einzelzimmer. Bist du spontan, kannst du ganze 100 Euro sparen. Flüge nach Mallorca sind definitiv schnell zu finden. Wir haben Teilnehmer aus Frankfurt, aus Hamburg und aus Zürich dabei. Es wird intensiv und es wird toll! ♡ Wettervorhersage Fr - Mo: Sonnenschein & 22 - 24 Grad ♡

 

 

Im Dezember geht es zum „Manifest your dreams“ Urban Yoga Retreat nach Island!!! Ein ganz besonderes Retreat zur Adventszeit, auf dass ich mich ganz besonders freue. Es gibt 2 letzte Plätze!

 

Und im nächsten Jahr geht es noch nach Südafrika zum „Embrace your Divine Holistic Yoga Retreat“ Feb.- März, in die Sahara Wüste (NEU optional mit Vortour Casablanca - Féz - Chefchaouen) zum „Love & Bliss Holistic Yoga Retreat“ April (hessische Osterferien), im Mai ins Bikini Hotel nach Mallorca "The joy of presence" Kundalini Yoga Retreat, Mallorca zum Zweiten zum Wild Lotus GODDESS Retreat Ende September, Mitte Oktober fahren wir ins Barefoot Hotel an den Timmendorfer Strand zum Return to Radiance Kundalini Yoga & Sound Healing Retreat und ganz neu - um genau dieselbe Zeit wie jetzt (also täglich um die 28 Grad) zum dritten Mal nach Marrakech zum „Soul on Fire“ Urban Yoga Retreat. Das Retreat war schon Monate zuvor ausgebucht. Hier solltest du schnell sein. Ach ja, und versch. Retreats in Deutschland kommen im nächsten Jahr auch noch dazu. 

 

 

Chefchaouen ! Vortour zum Sahara Desert-Retreat (optional zubuchbar)

 

Wild Lotus Goddess Retreat Mallorca (Sept. 2020)

 

Soul on Fire Urban Yoga Retreat Marrakech (Okt. 2020)

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

 1on1 Soul Session Testimonials  

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Du hast noch Fragen? Schreibe es gern in die Kommentare. 

 

 

 Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

WELCOME!
Ich bin Nadine, Großstadtmensch, Yogini, Spiritjunkie, 
Knöpfchendrücker, Weltentdecker und Hippie im Herzen Was dich erwartet bei Nadine Gerhardt Mag? 
Hier erfährst du mehr. 
Mehr anzeigen
KONTAKT
SCHLAGWÖRTER
SUCHEN

Du suchst die perfekte Yogamatte? Der grosse Yogamatten Test

11 Jan 2020

1/10
Please reload

STAY CONNECTED!
  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grau Kreis
Offenlegung:  Einige Beiträge enthalten Affiliate- oder Partnerlinks. Diese unterstützen die Aufrechterhaltung dieses Blogs, der, wie du dir
sicher vorstellen kannst, nur durch sehr viel Herzblut und Zeit so sehr strahlt und lebt. Bitte hab dafür Verständnis. Du hast Interesse an einer Kooperation oder Partnerschaft oder möchtest meine Expertise buchen?  Ich freue mich über eine Nachricht.
WEBSITE NADINE
FACEBOOK
GET IN TOUCH
LOVELETTER

Der Blog für Yoga, Reisen und spirituellen Lifestyle

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Pinterest - Black Circle